Projektwoche Ton mit Grundschülern

Auf den Spuren des „weißen Goldes“: die Jungen und Mädchen der Ahrbach Grundschule Niederahr lernten bei ihrer Projektwoche Ton die Besonderheiten des Rohstoffes beim Experimentieren, Forschen und kreativen Arbeiten näher kennen.

Im Mittelpunkt stand hierbei eine Tonkiste, die für die Projektwoche von der BKRI Mitgliedsfirma SIBELCO Deutschland GmbH ausgeliehen wurde.

Die Tonkiste konnte in allen Klassenstufen eingesetzt werden. Auf reges Interesse stießen im Unterricht insbesondere die verschiedenfarbigen Tone und die aus Ton oder Keramik gefertigten Miniatur-Gegenstände. Aber auch anschauliche Fotos und Darstellungen, wie früher Ton abgebaut wurde, überraschten und begeisterten die Kinder.

Ton und was daraus alles entstehen kann: Praktisches Bearbeiten von Ton und das Herstellen von Geschirr brachten den Jungen und Mädchen den Rohstoff Ton spielerisch näher.

Die Projektwoche Ton bot den Kindern ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm: Neben einem Ausflug in das Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen erwarteten sie beispielsweise ein Besuch des WesterWaldCampus der Hochschule Koblenz und eine Wanderung auf dem roten Themenweg Ton.

Ton entdecken.

Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Ein gelungener Abschluss der Projektwoche Ton war die Besichtigung der Tongrube „Petschmorgen“ der SIBELCO Deutschland GmbH, die bei den kleinen Forschern auf großes Interesse stieß.

SIBELCO Mineral Manager Matthias Dieterle (links) mit den kleinen Forschern in der Tongrube „Petschmorgen“.

Marion Mehl, Assistentin Geschäftsführung, und Mineral Manager Matthias Dieterle, beide SIBELCO Deutschland GmbH, erklärten den Jungen und Mädchen anschaulich die Entstehung einer Tongrube, den Abbau des Tones und den Abtransport mit Spezialmaschinen.

Die Projektwoche Ton war ein großer Erfolg: Lernten die Schüler der Ahrbach Grundschule Niederahr hier doch hautnah die Faszination des „weißen Goldes“ des Westerwalds kennen.

Dr. Matthias Schlotmann
Geschäftsführer BKRI

Gudrun Schmidt
Öffentlichkeitsarbeit, Wirtschaftspolitik

2018-08-24T16:58:08+00:0024. August 2018|