Einladung der Strobel Quarzsand GmbH nach Freihung
Gemeinsame Sitzung des Wirtschaftsausschusses und des technischen Ausschusses

Pressemitteilung /
19. Januar 2014

Den Informationsaustausch zwischen den beiden BKRI-Fachausschüssen mit einer Betriebsbesichtigung bei einer Mitgliedsfirma verbinden:Die gemeinsame Sitzung des Wirtschaftsausschusses und des technischen Ausschusses führte die Mitglieder diesmal ins nordbayerische Freihung, circa 80 km nordöstlich von Nürnberg. Hier ist die traditionsbewusste Strobel Quarzsand GmbH bereits seit 1876 im Bereich der Gewinnung und Aufbereitung hochwertiger Quarzsande tätig. Mit 55 Mitarbeitern und einer jährlichen Förderung von circa 500.000 Tonnen Quarzsand produziert und vertreibt der Familienbetrieb Quarzsand für eine Vielzahl von Industriebereichen und Einsatzmöglichkeiten.

Ein interessantes Sitzungsprogramm für die Besucher: Nach Begrüßung der Anwesenden durch die Ausschussvorsitzenden Martina Goerg sowie Werner Heuser referierte Norbert Weiß, Bergdirektor des Bergamts Nordbayern in Bayreuth über die aktuelle Situation sowie generelle Probleme des Bergbaus in Nordbayern.


Interessierte Zuhörer bei der gemeinsamen Sitzung der BKRI-Ausschüsse in Freihung.

Neue Informationen zu aktuellen Entwicklungen: Im Vordergrund des weiteren Vortragsprogramms für die BKRI-Mitgliedsfirmen standen wichtige Herausforderungen auf nationaler sowie internationaler Ebene. Im bundesweiten Kontext wurden hierbei insbesondere das Bundesberggesetz sowie die Rückstellungen von Rekultivierungen thematisiert.

Abgerundet wurde das informative Vortragsprogramm durch Kurzpräsentationen zu internationalen Themen: Hier standen neben der Quarzfeinstaubproblematik und der Revision der UVP-Richtlinie insbesondere das neue europäische Zahlungsverkehrssystem SEPA (Single Euro Payments Area) sowie die Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV) und die Umsetzung der Anschlussregelung beim Spitzenausgleich auf der Tagesordnung.

Die sich an das Vortragsprogramm anschließende, informative Werksbesichtigung vermittelte den Besuchern einen Überblick über den modernen Gewinnungs- und Aufbereitungsbetrieb der Strobel Quarzsand GmbH.


Neue Eindrücke bei der eindrucksvollen Werksbesichtigung.

Rekultivierung für Mensch und Natur im Vordergrund: Die Strobel Quarzsand GmbH fühlt sich der Umwelt stark verbunden. So wird der gesamte Waschwasserkreislauf des Werkes durch ein innerbetriebliches Wasserrückgewinnungs- und Wasserklärsystem mit einer Kapazität von etwa 1.000 m3 pro Stunde gedeckt.

Mit der praxisnahen Werksbesichtigung sowie einem Imbiss für alle Teilnehmer fand die gemeinsame Sitzung des Technischen Ausschusses sowie des Wirtschaftsausschusses einen gelungenen Abschluss.

Der besondere Dank des BKRI gilt seinem Gastgeber, der Strobel Quarzsand GmbH, für den freundlichen Empfang der Mitgliedsfirmen sowie die anschauliche Präsentation des Unternehmens nebst hochinteressanter Werksbesichtigung.

Dr. Matthias Schlotmann
Geschäftsführer BKRI

Gudrun Schmidt
Öffentlichkeitsarbeit, Wirtschaftspolitik
g.schmidt@bvkr.de

Trennlinie

Bundesverband Keramische Rohstoffe und Industrieminerale e.V.
Dr. Matthias Schlotmann (Geschäftsführer)
Engerser Landstraße 44
56564 Neuwied
Tel.:(0 26 31) 95 60 451
Fax: (0 26 31) 95 35 970
Web: www.bkri.de
Mail: sekretariat@bvkr.de