Bundesverband
> Firmenportraits
Firma Arno Witgert

 

Kontakt

 

Firma
Arno Witgert
Inh. Ralph Liebig
OT Wahnscheid
56414 Herschbach

Tel: +49 (0) 6435-9223-0
Fax: +49 (0) 6435-9223-33

Web www.witgert.de
E-Mail witgert@witgert.de

 

Kurzinfo zur Firma

 

Seit 1820 beschäftigt sich die Firma Arno Witgert mit der Gewinnung und Veredlung von Westerwälder Tonen und ist somit das älteste noch aktive Westerwälder Tonbergbauunternehmen. Der Familienbetrieb wird derzeit von Dipl.-Ing. (FH) Michael Liebig in der achten Generation geführt.

Die Rohstoffvorräte der Firma Witgert in den Tongruben Mathias und Wahnscheid, beide Herschbach, sowie der Belehnung Steudter, Wirges, wurde im Jahr 2005 durch die Übernahme der Grube Glückauf in Ruppach-Goldhausen von der Firma Gebr. Wirth ergänzt. Die Grube Glückauf beherbergt die bekannten weißbrennenden Goldhäuser Tone, die sich nicht nur durch ihre hohe Plastizität, sondern auch durch ihre frühe Sinterung auszeichnen.

Es stehen Tone mit einem Tonerdegehalt von 10-35 % Al2O3 an, welche vorwiegend Verwendung in der Produktion von Wand- und Bodenfliesen finden, aber auch zur Herstellung von Sanitärkeramik, Geschirr- und Zierkeramik, Ofenkacheln, Engoben und Glasuren, technischer Keramik und feuerfesten Produkten angewandt werden. Außerdem werden farbige Tone gefördert, welche an Hersteller von Klinkern und Pflanzgefäßen geliefert werden.

 

Produkte und Tätigkeiten

 

Wurde ursprünglich reiner Bergbau, also die Gewinnung von Tonen, betrieben, so richtete das Unternehmen in den vergangenen Jahrzehnten seine Aufmerksamkeit vermehrt auf die Entwicklung kundenspezifischer Produkte und somit auf die Aufbereitung von Tonen zu keramischen Fertigmassen. Heute werden mit 30 Mitarbeitern ~ € 5 Mio. Jahresumsatz erwirtschaftet und 150.000 t keramische Rohstoffe vertrieben, davon nahezu die Hälfte in aufbereiteter Form. Dies geschieht über alle
Aufbereitungsschienen hinweg:

  • trocken aufbereitet über Mahltrocknungsanlagen
  • halbnass aufbereitet über Präzisions-Feinwalzwerke
  • nass aufbereitet über Löser und Filterpressen oder Sprühturm

Es werden sämtliche End- und Zwischenprodukte vertrieben, so dass Tone und Massen in folgenden Lieferformen angeboten werden können:

  • Tone und Tonmischungen, geschnitzelt
  • Tone, Tonmischungen und Fertigmassen, gewalzt als Flakes
  • Tone, Tonmischungen und Fertigmassen, gemahlen als Pulver
  • Tone, Tonmischungen und Fertigmassen, gemahlen und granuliert als Krümelmasse
  • Fertigmassen, flüssig als Schlicker
  • Fertigmassen, plastisch als Filterkuchen
  • Fertigmassen, vakuumstranggezogen als Hubel oder
  • Platten, auch schamottiert
  • Fertigmassen, sprühgetrocknet als Sprühgranulat

Die verschiedenen Rohstoffe und Lieferformen werden in alle Bereiche der keramischen Industrie, aber auch für nichtkeramische Anwendungen geliefert, z. B.

  • Wand- und Bodenfliesen
  • Sanitärkeramik
  • Klinker und Vormauerziegel
  • Dach- und Hintermauerziegel
  • Geschirr- und Zierkeramik
  • Feuerfeste Anwendungen
  • Ofenkacheln
  • Engobe- und Glasurtone
  • Technische Keramik
  • Abdichttone für den Deponie- und Landschaftsbau
  • Feuerhemmender Zusatz in Trockenbaustoffen

Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite
www.witgert.de