Bundesverband
> Firmenportraits
Goerg & Schneider GmbH & Co. KG

 

Kontakt

 

Goerg & Schneider
GmbH & Co. KG
Bahnhofstr. 4
56427 Siershahn

Telefon (0 26 23) 60 40
Telefax (0 26 23) 6 04 40

Web www.goerg-schneider.de
E-Mail info@goerg-schneider.de

 

Kurzinfo zur Firma

 

Am 1. September 1924 gründeten Benedikt Goerg und Alois Schneider die offene Handelsgesellschaft Goerg & Schneider mit Sitz in Siershahn, Westerwald, zwecks Handel mit und Gewinnung von Tonen. In den folgenden Jahrzehnten wurden konsequent eine Vielzahl von Tage- und Untertagebetriebe überwiegend im zentralen Westerwald erschlossen.

Die Firma Goerg & Schneider ist heute nach wie vor ein klassisches Familienunternehmen. Ausschließlich im Besitz der Familie Goerg wird das Unternehmen in der 3. Generation von Dipl.-Wirt.-Ing. Hartmut Goerg und seiner Frau Dipl.-Betriebswirtin Martina Goerg geführt.

Die Unternehmensphilosophie ist auch in der Grundsatzerklärung der Geschäftsleitung zur Qualitätspolitik sichtbar:

Ziel des Unternehmens ist, unter Berücksichtigung gesetzlicher Vorschriften und Sicherheitsvorschriften, der Leistungsfähigkeit des Unternehmens und der Bedürfnisse der Mitarbeiter, stets die Produkte zu entwickeln, zu produzieren und zu vermarkten, die den Qualitätsanforderungen und Erwartungen unserer Kunden entsprechen. Die Zertifizierung ISO 9001:2008 mit dem Modell der Prozessorientierung unterstützt Goerg & Schneider bei  dieser Herausforderung.

 

 

Produkte und Tätigkeiten

 

Rohtone, stückig und geschnitzelt

Die Rohtone werden durch selektive Gewinnung, d.h. nach Qualitäten getrennt, in mehreren Tagebauen gefördert und auf eine Größe von max. 5 cm geschnitzelt. Bandanlagen transportieren das Material in überdachte Zwischenlager. Automatische Probenehmer entnehmen ständig Stichproben, die im modernen Zentrallabor auf verschiedenste keramische Eigenschaften wie z.B. Brennverhalten, Brennfarbe, chemische Analyse und Schwindung untersucht werden. Homogenisierte Rohtonmischungen sind heute ausschließlich die Basis der Kundenbelieferung.

 

Mahltone

Mahltone werden als Einzeltone gemahlen und gegebenenfalls im Homogenisierungssilo zu Mahl-Mischtonen zusammengeführt. Massen entstehen, je nach Lieferform verarbeitungsfertig ohne nachträgliche Aufbereitung des Verbrauchers, nach der Zusammenführung von Mahltonen, evtl. Mahlschamotten und durch die produktspezifischen Zuschlagstoffe (z.B. Kaolin, Feldspat, Kalkspat).

 

Rohkaoline, geschreddert und abgesiebt

Die Gewinnung, mechanische Zerkleinerung und Bevorratung der weiß-, gelb- und rotbrennenden Rohkaolinen für die Anwendung in der Gieß- und Baukeramik erfolgt in der Lagerstätte bei Aarbergen/ Taunus.

 

Schamotte

Stückschamotte werden auf der Basis definierter Tonmischungen nach ergänzender Homogenisierung im Feinwalzwerk in zwei gasbetriebenen Tunnelöfen gebrannt. Der Produktionsprozess erlaubt sowohl eine individuelle Besatz-Anordnung auf dem Tunnelofenwagen, als auch eine spezifische Brennkurve zwecks Aussteuerung keramischer Eigenschaften, z.B. der Wasseraufnahme und des Wärmeausdehnungskoeffizients.

Mahlschamotte entstehen durch die quasi eisenfreie Trockenvermahlung der Stückschamotte, je nach Feinheit klassiert oder im Windstrom gesichtet. Die technische Einrichtung lässt die Produktion spezieller Kornzusammensetzungen bzw. fraktionierter Lieferungen zu.

 

Keramische Massen

Keramische Massen stehen pulverförmig, nach Zugabe von 10 - 12% Wasser granuliert (Krümelmasse) oder bei höherem Wasseranteil plastisch stranggepresst zur Verfügung.

Hobby- und Töpfermassen sind plastisch vorgezogene, einzelverpackte Hubel (10 kg). Die Eigenschaften und Zusammensetzungen der Massen richten sich nach den Gebieten der Anwendung, z.B. Drehen, Pressen, Stanzen, Aufbauen oder Modellieren.

 

Kooperationen und Beteiligungen

Neben der Produktion und Vermarktung aus dem Westerwald ist Goerg & Schneider auch im europäischen Ausland durch Handelsvertretungen repräsentiert. Durch die Mitbegründung und Beteiligung an der Mittelhessischen Tonbergbau GmbH & Co. KG (MTG) ist die Nutzung von Rohstofflagerstätten und Aufbereitungsanlagen einschließlich Sprühmasse-Herstellung im Raum Giessen/Lahn gewährleistet.

 

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Internetseite
www.goerg-schneider.de