Bundesverband
> Der Bundesverband stellt sich vor

Der Bundesverband Keramische Rohstoffe und Industrieminerale e.V. (BKRI) setzt sich für eine Vielzahl verschiedener Aufgaben im Kontext von Rohstoffgewinnung, Rohstoffaufbereitung und –verarbeitung ein.

Schwerpunkte der Verbandstätigkeit sind hierbei die folgenden:

  • Wirtschaftspolitische Vertretung,
  • fachliche Beratung,
  • Rohstoffsicherung auf allen Planungsebenen,
  • konkrete Abbauvorhaben,
  • Umweltschutz sowie Umweltrecht,
  • deutsche und europäische Gesetzgebung,
  • Forschung und Entwicklung,
  • Qualitätsmanagement sowie -Sicherung,
  • Fragen der Aus- und Weiterbildung,
  • Öffentlichkeitsarbeit.

Weitere wichtige Aufgaben sind die Unterrichtung der Mitglieder durch Rundschreiben, Führung der Verbandsstatistiken über Absatz, Verbrauch und andere wirtschaftliche Parameter, Erörterung von Kosten-, Personal-, Energie- und Steuerthemen, Bearbeitung von innen- und außenwirtschaftlichen Problembereichen, Vermittlung von in- und ausländischer Fachliteratur sowie die Mitarbeit in anderen Verbänden und Kammern.

In den beiden Arbeitsausschüssen, dem Technischen Ausschuss und dem Wirtschaftsausschuss werden regelmäßig die aktuellen wirtschaftlichen und technischen Herausforderungen besprochen, Erfahrungen ausgetauscht sowie Konzepte entwickelt und realisiert.

Auch Betriebsbesichtigungen vor Ort gehören zum regelmäßigen Programm der beiden BKRI-Ausschüsse.

Der BKRI unterstützt seine Mitgliedsfirmen bei der Durchführung von Abbauvorhaben und unterhält enge Kontakte zu öffentlichen Stellen (Ministerien, Bezirksregierungen, Kommunen und Fachbehörden).