Graffitiaktion von SIBELCO erfolgreich beendet

Das SIBELCO Graffiti beeindruckt in Größe, Form und Farbe.

Der Öffentlichkeit die hohe Bedeutung heimischer Rohstoffe für viele Bereiche des Alltags aufzeigen: Dieses Ziel verfolgt der alle zwei Jahre stattfindende European Minerals Day. Den European Minerals Day 2015 hatte die BKRI Mitgliedsfirma SIBELCO Deutschland GmbH zum Anlass genommen, eine ganz besondere Graffitiaktion mit Schülern der Erich Kästner Realschule plus, Ransbach-Baumbach, zu starten. Nun wurde das Projekt mit einer feierlichen Enthüllung des Graffitis an der Lagerhalle beendet.

Die Firma SIBELCO hat gemeinsam mit der 10 a der Erich Kästner Realschule plus, dem Atelier mobil und dem international bekannten Sprayer Semor (Kai Niederhausen) ihre Außenwand an der Lagerhalle Hohewiese mit einem Graffitikunstwerk verziert. Die ursprünglich weiße Wand des Tonlagers in Siershahn wurde zur Fläche für den Firmennamen in XXL-Buchstaben, der sich in oranger, blauer und weißer Schrift über sechs Meter Höhe erstreckt. „Ich bin mega happy“, freute sich der aus dem Westerwald stammende Künstler Semor beim Anblick des Kunstwerks. Das SIBELCO Graffiti ist das erste Projekt in dieser Größenordnung, das er mit jugendlichen Hobbysprayern umgesetzt hat.

SIBELCO Geschäftsführer Michael Klaas (ganz rechts, mit Marion Mehl) bei seiner Ansprache.

Ursprünglich haben sich 27 Schüler gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Susanne Thome und Projektkoordinatorin Marion Mehl an der Kunstaktion beteiligt. Zielsetzung war, anlässlich des European Minerals Days 2015 etwas Neues auszuprobieren, um auf die Bedeutung der Rohstoffe aufmerksam zu machen und gleichzeitig Schülern die Möglichkeit zu bieten, sich kreativ einzubringen. Schöner Nebeneffekt der Aktion: Während der Projekttage haben die Schüler viel über die Bedeutung von Mineralstoffen gelernt.

Das Projekt hat alle Erwartungen der SIBELCO Deutschland GmbH übertroffen. „Die Schüler waren von Anfang an der Hauptgewinn des Projektes“, betonte SIBELCO Geschäftsführer Michael Klaas bei der feierlichen Enthüllung des Graffitis in Siershahn.

Dr. Matthias Schlotmann
Geschäftsführer BKRI

Gudrun Schmidt
Öffentlichkeitsarbeit, Wirtschaftspolitik

2017-12-01T16:41:14+00:00 1. Dezember 2017|